Bericht über die Erste Vision aus dem Jahr 1844

von Joseph Smith

 

1844 – Bericht in An Original History of the Religious Denominations at Present Existing in the United States, herausgegeben von Daniel Rupp. Joseph Smith schrieb das Kapitel über den Mormonismus. Zu finden in New Mormon Studies CD-ROM, Smith Research Associates.

 

Hauptelemente des Berichts:

 

  • Begann über die Wichtigkeit nachzudenken, für den zukünftigen Stand vorbereitet zu sein, aber während er nachforschte, fand er einen großen Konflikt religiöser Meinungen vor

  • Keine Erwähnung einer Wiedererweckungsbewegung

  • 14 Jahre alt (1820)

  • Er befand sich in einem Wäldchen

  • Hatte eine Vision von zwei Personen – nicht identifiziert

  • Wurde gesagt, dass alle Kirchen falsch sind und dass er sich keiner von ihnen anschließen soll

  • Ihm wurde erzählt, dass eine zukünftige Offenbarung ihn über die Fülle des Evangeliums belehren würde

  • Hat drei Jahre später eine Vision von einer einzelnen Person (dieselbe Beschreibung wie bei den vorherigen Personen), der als ein Engel identifiziert wird

 

 

Der Bericht

 

Joseph Smith, Heilige der Letzten Tage, S. 404-405

 

Als ich ungefähr vierzehn Jahre alt war, begann ich, über die Wichtigkeit nachzudenken, für einen zukünftigen Stand vorbereitet zu sein, und über den Ort der Erlösung nachzuforschen. Ich fand heraus, dass es einen großen Widerstreit der religiösen Ansichten gab; ging ich zu einer Gemeinschaft, verwiesen sie mich an die eine Stelle, und eine andere an eine andere; jede zeigte auf ihr besonderes Glaubensbekenntnis als das „summum bonum“ der Vollkommenheit. In Betracht ziehend, dass alle nicht richtig sein könnten und dass Gott nicht der Urheber einer solchen Verwirrung sein könnte, entschloss ich mich, die Sache genauer zu untersuchen, wobei ich glaubte, wenn Gott eine Kirche hätte, dass sie nicht in Splitterparteien gespalten wäre, und dass er, wenn er eine Gemeinschaft lehrte, ihn auf die eine Art und Weise anzubeten und in einer bestimmten Form von Verordnungen zu amtieren, nicht andere Grundsätze lehren würde, die genau entgegensetzt wären. An das Wort Gottes glaubend hatte ich Zuversicht in die Verkündung des Jakobus: „So aber jemand unter euch Weisheit mangelt, der bitte Gott, der da gibt einfältig jedermann und rücket's niemand auf, so wird sie ihm gegeben werden.“

Ich begab mich an eine geheime Stelle in einem Wäldchen und begann den Herrn anzurufen. Während ich inbrünstig in demütiger Bitte vertieft war, wurde mein Geist von den Gegenständen, die mich umgaben, fortgetragen und ich war in eine himmlische Vision entrückt und sah zwei herrliche Personen, die sich in Gestalt und Aussehen genau ähnelten, umgeben von einem strahlenden Licht, das die Mittagssonne verdunkelte. Sie sagten mir, dass alle religiösen Bekenntnisse an richtige Lehren glaubten und dass keine von ihnen von Gott als Seine Kirche und Sein Königreich anerkannt wurde. Und mir wurde ausdrücklich geboten, „ihnen nicht zu folgen“, und gleichzeitig erhielt ich eine Verheißung, dass mir die Fülle des Evangeliums irgendwann in der Zukunft bekannt gemacht werden sollte.

Am Abend des 21. September 1823, während ich zu Gott betete und mich bemühte, Glauben an die kostbaren Verheißungen der Heiligen Schrift auszuüben, ergoss sich plötzlich ein Licht wie das Licht des Tages, nur noch reiner und herrlicher in der Erscheinung und im Glanz, ins Zimmer; in der Tat war der erste Eindruck, als wäre das ganze Haus mit verzehrendem Feuer erfüllt. Die Erscheinung erzeugte einen Schock, der den ganzen Körper ergriff. In einem Augenblick stand eine Person vor mir, von Herrlichkeit umgeben, die noch größer war als die, von der ich schon umgeben war. Dieser Bote verkündete über sich selbst, dass er ein Engel Gottes wäre, gesandt die erfreuliche Nachricht zu bringen, dass die Zeit gekommen wäre, dass das Bündnis, das Gott mit dem alten Israel geschlossen hatte, nun erfüllt werde; dass das vorbereitende Werk für das zweite Kommen des Messias rasch beginnen sollte; dass die Zeit gekommen wäre, dass das Evangelium in all seiner Fülle mit Macht allen Nationen gepredigt werden sollte, damit ein Volk für die tausendjährige Regierung bereitet sein könnte. Ich wurde informiert, dass ich erwählt wurde, ein Werkzeug in den Händen Gottes zu sein, um einige seiner Absichten in dieser herrlichen Dispensation zustande zu bringen. Ich wurde auch in Bezug auf die Ureinwohner dieses Landes informiert und mir wurde gezeigt, wer sie waren und woher sie kamen; mir wurde ein kurzer Abriss über ihren Ursprung, Fortschritt, ihre Zivilisation, ihre Gesetze, Regierungen, über ihre Rechtschaffenheit und Bosheit und die Segnungen Gottes, die schließlich von ihnen als ein Volk zurückgezogen wurden, bekannt gemacht.“

 

 

Es ist interessant, dass Joseph in diesem Bericht, von Joseph Smith nur ein paar Jahre nach der Veröffentlichung der „offiziellen Version“ geschrieben, die Boten nicht als den Vater und den Sohn identifizierte, auch erwähnt er nicht den motivierenden Faktor einer Wiedererweckungsbewegung. Diese und andere Diskrepanzen zwischen diesem und dem Bericht von 1838 werfen Fragen über die Wahrhaftigkeit und historische Akkuratheit des offiziellen Berichts von 1838 auf.

weiter

Ein Kapitel aus dem berühmten Werk von Jerald und Sandra Tanner "Mormonism - Shadow or Reality?"
Insgesamt waren schon 1 Besucher (23 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=