Die Erste Vision

und wie Joseph Smith seinen Bericht darüber ständig änderte

(übersetzt von Manfred Trzoska)

Joseph Smith, der Gründerprophet der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, behauptete, dass er als 14-jähriger Junge eine Vision von Gottvater und Jesus Christus gehabt hätte. Der offizielle Bericht über seine erste Vision, die man in der mormonischen Heiligen Schrift (Köstliche Perle, Joseph Smith 2: 14-20) findet, wurde von Joseph Smith erst 1838 aufgezeichnet, 18 Jahre nach dem angeblichen Ereignis. Aber Jahre vorher schon redeten Joseph und seine engen Mitstreiter über diese frühen visionären Erlebnisse. Diese früheren Berichte enthalten bedeutende Abweichungen von dem offiziellen Bericht über die Erste Vision. Mit den Links unten werden diese Berichte in chronologischer Reihenfolge aufgeführt.

 

Ein Kapitel aus dem berühmten Werk von Jerald und Sandra Tanner "Mormonism - Shadow or Reality?"
Insgesamt waren schon 1 Besucher (8 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=